040-672 34 85

emvau-schlacke: Eine preiswerte, umweltgerechte Alternative unter den Baustoffen

Konsequente Wiederverwertung ist ein Trend in allen Branchen. Gerade in der Baubranche geht daran kein Weg vorbei. Güteüberwachte emvau-schlacke schont die Umwelt im Sinne des Kreislaufwirtschaftgesetzes.

emvau-schlacke ist in Hamburg und Umgebung bei bereits mehr als 4.000 Referenzprojekten eingebaut worden. Darunter waren so namhafte Projekte wie das Container-Terminal Altenwerder im Hamburger Hafen, der „Polizeistern“ in Hamburg oder Logistikzentren von Kühne & Nagel sowie der ECE.

Eine wissenschaftliche Studie der KM GmbH für Straßenbau- und Umwelttechnik hat die Einsatzmöglichkeiten der emvau-schlacke, bereitgestellt von der Hanseatischen Schlackenkontor ARGE Vertrieb, im Straßen- und Erdbau unter Berücksichtigung bau- und umwelttechnischer Aspekte untersucht. Das Ergebnis fällt äußerst positiv aus. Die Hamburger Situation wird laut einer Stellungnahme des Öko-Instituts e.V. als "vorbildlich" und "wegweisend für ganz Deutschland" bezeichnet.

Die Vorteile der emvau-schlacke auf einen Blick

  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis durch witterungsunabhängiges und rationelles Bauen sowie günstige Lieferpreise (bis zu 40 % niedrigere Baukosten)

  • Gute Umweltverträglichkeit / Schonung natürlicher Ressourcen:
    Bei vorschriftsgemäßem Einbau können Beeinträchtigungen der Umwelt ausgeschlossen werden

  • Hohe Tragfähigkeit: auch für schweren LKW-Verkehr hervorragend geeignet (Baustraßen)

  • Werkseigene Produktionskontrolle (WPK) und Fremdüberwachung:
    Eigen- und Fremdüberwachung (durch unabhängige Labore) sichern einwandfreie Qualität

  • Lückenlose Erfassung der eingebauten Schlacken in einem Kataster (Menge, Ort); Rücknahme im Falle des späteren Ausbaus garantiert

Auszug aus der ReStra – Hamburger Regelwerk für Planung und Entwurf von Stadtstraßen

(Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation)

Im Absatz 3.3.2 zu Tragschichten heißt es u.a.: „In den Belastungsklassen Bk100 bis Bk1,8 sollen, soweit die Umweltbelange dies zulassen, Bauweisen mit HMV-Asche vorgesehen werden.“

emvau-schlacke ist der Markenname der in Hamburg angebotenen HMV-Asche.

Das gesamte Regelwerk ReStra finden Sie hier:
http://www.hamburg.de/bwvi/restra/9225058/plast-startseite/

Weitere ausführliche Informationen zur emvau-schlacke finden Sie hier: 
http://www.emvau-schlacke.de/

Für Bestellungen und Rückfragen klicken Sie hier.

Galerie